Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Mappe hilft bei der Integration Willkommensmappe für Flüchtlinge in Delmenhorst vorgestellt

Von Jan Eric Fiedler | 09.12.2015, 20:15 Uhr

Wichtige Informationen über Delmenhorst und Platz für wichtige Daten bietet die Willkommensmappe. Sie wird jetzt vom Integrationslotsenteam ausgegeben.

„Das ist der erste Schritt in die Integration: Gründlichkeit“, sagte Vahab Aladag, 2. Vorsitzender des Integrationslotsenteams, am Mittwoch bei der Vorstellung der neuen Willkommensmappe für Flüchtlinge. In der Mappe können wichtige Daten festgehalten werden, angefangen bei den Angaben zur Person und Herkunft, und Dokumente gesammelt werden. Dazu gibt es wichtige Informationen über Delmenhorst, beispielsweise durch den Ärztewegweiser, den Wegweiser der Integrationslotsen und einen Stadtplan.

1000 Mappen liegen bereit

1000 Mappen liegen jetzt für Flüchtlinge bereit und werden vom Integrationslotsenteam verteilt. 500 Mappen sind in Deutsch und Arabisch, 300 in Deutsch und Englisch sowie 200 in Deutsch und Dari, der Sprache, die in Afghanistan gesprochen wird. Finanziert wurde die Mappe vom Lions Club Delmenhorst-Burggraf, der dafür 4000 Euro gespendet hat.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

„Wir schlagen damit zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Menschen können ihre wichtigsten Dokumente zusammenhalten. Uns wird dadurch dann die Arbeit erleichtert“, sagte Fachbereichsleiterin Petra Gerlach.

„Wir haben bewusst Kontakt zur Stadt gesucht, um zu helfen. Es wurde schnell deutlich, dass die Willkommensmappe ganz oben auf der Liste stand, aber nicht finanziert werden konnte“, wie Dr. Michael Müller vom Lions Club berichtete. Darüber hinaus hat der Club mit 2500 Euro Lernmittel zur Sprachförderung finanziert und die Fahrradwerkstatt im Wollepark unterstützt.