Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Maxi Gstettenbauer in Delmenhorst Jung-Comedian tritt in Delmenhorster Divarena auf

Von Frederik Grabbe | 17.10.2015, 09:32 Uhr

Adé Faktenwissen. Hallo Google! Maxi Gstettenbauer ist ein Nerd. Am liebsten hockt er zuhause und befasst sich mit der digitalen Welt. Bei seinem Auftritt in der Divarena am kommenden Donnerstag will der junge Comedian sich an Sonnenlicht, in die analoge Welt wagen.

Für Stefan Raab ist er der „der kommende Stern am Comedy-Himmel“, dabei ist er ein überzeugter Stubenhocker, der voll auf die digitale Welt fokussiert ist: Nach zahlreichen TV-Auftritten widmet sich der bayerische Karofetischist Maxi Gstettenbauer am kommenden Donnerstag in der Divarena dem analogen Leben jenseits der Matrix. Im Laufe seines neuen Programms „Maxipedia“ traut er sich zentimeterweise ins Sonnenlicht.

Brockhaus in der Hosentasche, Wissen ist out

 Als Vorgeschmack: Sehen sie hier ein Video-Interview von Maxi Gstettenbauer zu seinem Programm „Nerdish by Nature“ ) 

„Wofür soll man sich schon etwas merken, wenn man den kompletten Brockhaus in der Hosentasche hat?“, fragt der Comedian in einer Ankündigung „Wir leben in einer Zeit, in der jeder nach sich selbst googlet aber nichts findet. Wissen ist out.“ „Maxipedia“ sei der digitale Knigge für Jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute. Was ist ein Hipster und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß zumindest die NSA, wann Mama Geburtstag hat?

Preis in Reihe gewonnen

Maxi Gstettenbauer hat seinen Posten als „junger Wilder“ beim Gaming-Sender GIGA über drei Jahre erfolgreich verteidigt, er trat bereits in den TV-Sendungen „NightWash“ (EinsFestival), „RTL2 Fun Club“, „Die Oliver Pocher Show“ (SAT1), dem „WDR Fun(k)haus“, sowie dem dem „NDR Comedy Contest“ auf. In zwei Jahren spielte der Jung-Comedian über 200 Auftritte in ganz Deutschland.

Seit 2011 ist er regelmäßig mit „Nightwash“ deutschlandweit auf Tour. Seitdem gewann der Comedian auch zahlreiche Preise und wurde mehrfach ausgezeichnet.

 (Weiterlesen: Mit Maxi Gstettenbauer durch die Komische Nacht)