Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Lebenshilfe Delmenhorst Menschen mit Behinderung in Delmenhorst von Corona-Pandemie besonders betroffen

Von Niklas Golitschek | 05.04.2020, 16:52 Uhr

Die Werkstätten sind geschlossen, Freizeitaktivitäten nur sehr eingeschränkt möglich. Menschen mit Behinderung müssen sich wegen der Corona-Pandemie auf einen veränderten Alltag einstellen, erzählt Lebenshilfe-Geschäftsführer Thomas Heyen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden