Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Mit einem Räuchermännchen fing es an Delmenhorsterin bastelt weiße Weihnacht als Miniatur

Von Klaus Warninghoff | 24.12.2017, 10:18 Uhr

Ein Räuchermännchen hat vor 20 Jahren den Anfang gemacht, jetzt hat Veronika Ahrens eine wahre Winterlandschaft in ihrem Wohnzimmer aufgebaut.

Auf eine weiße Weihnacht müssen die Delmenhorster in diesem Jahr verzichten. Veronika Ahrens kann sich wenigstens an einer Winterlandschaft in Miniaturform erfreuen.

Echte Nachbauten von Gebäuden

Ihre Sammlung hat sie 1998 mit einem Räuchermännchen aus dem Erzgebirge begonnen, damals im Flur ihrer Wohnung. Mittlerweile ist die Sammlung in das Wohnzimmer gezogen und auf einer großen Anrichte mit viel Liebe aufgebaut.

Es kommen immer mal ein paar Figuren dazu, welche sie auf Weihnachtsmärkten kauft. Mittlerweile hat sie ihre alten Teehäuser gegen neue Fachwerkhäuser von der Töpferei Langewehe ausgetauscht. Diese bilden zum Teil echte Nachbauten von Gebäuden ab. Die gesamte Landschaft erzählt zusammen mit den rund 60 Räuchermännchen eine eigene Geschichte, wobei jede Figur ebenfalls eine Geschichte zu erzählen hat.

Die Sammlung wird etappenweise vom ersten Advent an aufgebaut und beleuchtet die Wohnung bis in den März hinein.