Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Mit Weihnachtsgeschäft zufrieden Delmenhorster Kaufleute hoffen auf guten Endspurt

Von Jan Eric Fiedler | 20.12.2015, 11:30 Uhr

Trotz nicht gerade weihnachtlicher Temperaturen zeigen sich die Delmenhorster im Weihnachtsgeschäft überwiegend in Kauflaune. Die hiesige Zurbrüggen-Filiale sticht unter den Standorten des Unternehmens hervor.

Der letzte Samstag vor Weihnachten ist klassischerweise der stärkste Tag im Weihnachtsgeschäft. Das war am Samstag auch in Delmenhorst so: Die Menschen zeigten sich in Kauflaune. „Es ist ein sehr schönes Weihnachtsgeschäft“, sagte Kaufleute-Sprecher Christian Wüstner. Die Adventszeit sei gut verlaufen – außer für den Bekleidungshandel. Die milden Temperaturen haben den Run auf Winterkleidung stark ausgebremst.

Wetterbedingte Rückschläge im Sportbereich

„Wir sind recht zufrieden. Wir haben aber natürlich auch wetterbedingte Rückschläge im Sportbereich erleiden müssen“, sagte deshalb auch Julian Flocke. Die Strudthoff-Geschäfte zusammengenommen, hätten aber ein gutes Ergebnis erzielt. „Das sehr gute Geschäft im Lederbereich gleicht das aus“, sagte Flocke.

Das zusätzliche Engagement – er hat Tannenbäume vor den Geschäften aufgestellt und Waffeln verkauft – habe sich ausgezahlt. „Man hat gemerkt, dass die Kunden die Mehrarbeit zu schätzen wissen“, berichtete Flocke. Dies mache Mut, das weiter zu verfolgen.

Verlängerte Öffnungszeiten kommen an

Auch die bis 18 Uhr verlängerten Öffnungszeiten an den Samstagen haben sich laut Wüstner gelohnt: „Es war heute noch einmal deutlich belebter als die Wochen zuvor.“ Das sieht auch Buchhändlerin Sabine Jünemann so. Mit mehreren Plakaten im Schaufenster hatte sie auf die langen Öffnungszeiten aufmerksam gemacht. Mit dem Weihnachtsgeschäft im Buchhandel ist sie zufrieden: „Heute war richtig Trubel“, sagte sie am Samstag. Zudem hat sie das Gefühl, dass in diesem Jahr wieder viele Bücher als Last-Minute-Geschenke unter den Weihnachtsbäumen liegen werden.

Heiligabend liegt für Kaufleute gut

Auch Wüstner hofft auf einen guten Endspurt. „Heiligabend liegt für uns in diesem Jahr gar nicht so schlecht, wir haben noch eine halbe Woche vor uns. Da wird es richtig brummen“, prophezeite er. Er empfiehlt, nicht bis zur letzten Gelegenheit zu warten, um am Ende nicht ohne die gewünschte Ware dazustehen.

Zurbrüggen mit hervorragendem Weihnachtsgeschäft

Außerhalb der Innenstadt herrschte ebenfalls Zufriedenheit: Für das Einrichtungshaus Zurbrüggen ist das Weihnachtsgeschäft hervorragend verlaufen, wie Geschäftsführer Christian Zurbrüggen berichtete. Dies gelte zwar für alle Standorte des Konzerns: „Mit dem Standort Delmenhorst sind wir aber außerordentlich zufrieden. Delmenhorst war hervorragend unterwegs“, sagte er. Die Weihnachtsware sei fast komplett abverkauft, in dem Einrichtungshaus habe eine gute Frequenz geherrscht.