Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Miteinander der Generationen Komödie „In alter Frische“ am Sonntag im Kleinen Haus

Von Jan Eric Fiedler | 18.11.2015, 14:15 Uhr

Die Freundschaft zwischen einem Bewohner einer Seniorenresidenz und den Lieferanten eines Gasthofes steht in der Komödie „In alter Frische“ am Sonntag, 22. November, um 20 Uhr im Kleinen Haus im Mittelpunkt.

Ritter Ludwig von Schwitters-Elblingen (Walter Plathe), ehemaliger Direktor einer Eliteschule in der Schweiz, verbringt mittlerweile seine Tage in der Altersresidenz „Freudenau“. Für Abwechslung im Alltag sorgt dort das wöchentliche Trivial-Pursuit-Spiel mit seinen Heim-Mitbewohnern Elisabeth, Norbert und Franz Josef.

Als Luxus lässt sich Ludwig an diesen Tagen aus dem nahegelegenen Gasthof das Mittagessen bringen. Lichtblick sind dabei die Unterhaltungen mit dem Lieferjungen Jürgen, den Ludwig bei seinem Medizinstudium mit Rat und Wissen unterstützt. Als dieser nicht mehr erscheint, sondern an seiner Stelle die junge, etwas verwahrloste Paula, ist Ludwig alles andere als erfreut. Doch für private Botengänge ist er auf die Hilfe der jungen Frau angewiesen. Langsam entsteht aus der wechselseitigen Abhängigkeit ein väterliches Freundschaftsverhältnis zwischen den beiden.

„Starke Pointen und leise Zwischentöne“

„Mit starken Pointen und leisen Zwischentönen stellt Stefan Vögels Komödie auf humorvolle Art und Weise das Aufeinandertreffen zweier Generationen und Lebensweisen dar und räumt dabei spielerisch mit eingefahrenen Vorurteilen auf“, heißt es in der Ankündigung des Stücks.