Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Musik aus vielen Jahrhunderten Epiphanias-Konzert in der Hasberger Kirche

Von Heike Bentrup | 02.01.2015, 21:15 Uhr

Musik aus verschiedenen Jahrhunderten erklingt am Dienstag, 6. Januar, in der Hasberger Kirche in Der Eintritt ist frei. Ausführende sind die Kantorei, der Bläserkreis sowie vier Flötistinnen und eine Organistin.

Nach den Krippenspielen, den feierlichen Gottesdiensten und Christmetten am Heiligen Abend und an den beiden folgenden Weihnachtsfeiertagen geht es bereits am Dienstag, 6. Januar, in der Hasberger St.-Laurentius-Kirche festlich weiter. Ab 20 Uhr erklingt dort das traditionelle Epiphanias-Konzert. Ausführende sind an diesem Abend die Sängerinnen und Sänger der Hasberger Kantorei, die Mitglieder des Bläserkreises Hasbergen sowie weiterhin Sabine Wottke-Pries an der Orgel und die Flötistinnen Liesel Brünner, Agneta Poulsen, Margret Richter und Renate Zirpel.

Vielfältiges und festliches Programm

Sie bringen in festlicher Atmosphäre in der historischen Kirche ein vielfältiges und festliches Weihnachtsprogramm mit Werken von Komponisten aus verschiedenen Jahrhunderten zu Gehör. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, es wird um eine Spende für die Aktion „Brot für die Welt“ gebeten.

Mit dem Epiphaniastag am 6. Januar, an dem sowohl die russisch-orthodoxe als auch die aramäische Kirche ihr Weihnachtsfest feiern, wird an die „Erscheinung des Herrn“ und an die Dreieinigkeit von Gottes Wesen erinnert. Außerdem steht der Tag in den westlichen Kirchen für die Ankunft der drei Weisen aus dem Morgenland an der Krippe.

Konzerte am Epiphanias-Tag haben insbesondere in Hasbergen Tradition.