Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Mitschnitt Delmenhorst“ Nachts im Delmenhorster Stadtmuseum

Von Marco Julius | 15.10.2019, 09:22 Uhr

Das Projekt „Mitschnitt Delmenhorst“ lädt Kinder im Alter zwischen acht und elf Jahren von Samstag auf Sonntag, 19. bis 20. Oktober, zu einer Übernachtung ins Stadtmuseum ein. Die Teilnahme inklusive Frühstück und Abendessen ist kostenlos. Was wird geboten?

Die Veranstaltung beginnt am Samstag um 14 Uhr und endet dann am Sonntagvormittag um 10 Uhr. Unter pädagogischer Betreuung und mit einem Künstler können die Kinder auf kreative Art und mit Hilfe einer fantasievollen Geschichte das Museum erkunden, heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung.

Als Weltraumgestalten landen die Kinder mit ihrer Rakete im nächtlichen Museum und fragen sich: „Was sind das für komische Gegenstände?“ Weil sie keine Museumsführung bekommen, erfinden sie eigene Geschichten zu den Exponaten. Gemeinsam mit dem Museumsteam und dem Sounddesigner Thomas Werner werden Kostüme gebastelt und es entsteht eine von den Kindern erstellte, klangvolle Taschenlampenführung für die Eltern durch das dunkle Museum. Diese findet am Samstagabend um 20 Uhr statt.

Das Format richtet sich natürlich auch an all die Kinder, die nicht im Museum übernachtet möchten. Sie können abends von ihren Eltern abgeholt werden. Die Veranstaltung wird nicht gruselig, sondern lustig, fantasievoll und kindgerecht und wurde gemeinsam mit dem Jugendrotkreuz entwickelt.

Kulturgut sammeln und bewahren

Mit dem Projekt „Mitschnitt Delmenhorst – Tonspuren einer Stadt. Immaterielles Kulturgut sammeln, bearbeiten und ausstellen“ ist das Nordwestdeutsche Museum für Industriekultur Teil der aktuellen Förderrunde des Fonds „Stadtgefährten“ der Kulturstiftung des Bundes. Gemeinsam mit den drei Kooperationspartnern DRK Kreisverband Delmenhorst, Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen (Regionalverein Landesteil Oldenburg) sowie die AAA GmbH werden die Workshops und Veranstaltungen gemeinsam konzipiert und umgesetzt.

Für Anmeldung und Fragen sind die Projektleiterinnen Maike Tönjes und Anne Angenendt per E-Mail an kontakt@mitschnitt-delmenhorst.de oder unter der Mobiltelefon-Nummer (0176) 52637901 erreichbar.