Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neubau mit Passage startet im Mai Inkoop-Abriss schafft Platz für neuen Markt

Von Heike Bentrup | 31.03.2015, 12:13 Uhr

Die Abrissarbeiten auf dem Inkoop-Gelände an der Oldenburger Straße sind in vollem Gange. Dort soll im zweiten Quartal 2016 ein neuer Markt eröffnet werden.

Die Abrissbagger haben ganze Arbeit geleistet. Auf dem Gelände zwischen der Oldenburger und der Brauenkamper Straße, wo ab Mai ein neuer Inkoop-Markt errichtet wird, erinnert so gut wie nichts mehr an den ehemaligen Gebäudekomplex. „Die Arbeiten sind voll im Zeitplan, der alte Markt und der Getränkemarkt sind bereits weg“, berichtet Geschäftsführer Bernd Oetken. Sobald auch ein auf dem Gelände stehender Wohnblock an der Brauenkamper Straße abgerissen ist, starten laut Oetken im Mai die Neubauarbeiten. Mit der Eröffnung rechnet er im zweiten Quartal kommenden Jahres.

Übergangslösung wird gut angenommen

Bis dahin wird das komplette Sortiment im ehemaligen Aldi-Gebäude an der Oldenburger Straße angeboten. „Die Kunden nehmen die Übergangslösung gut an, obwohl der Markt etwas versteckt liegt“, berichtet Oetken. Da die dortige Grundfläche der des ehemaligen Marktes entspreche, habe man das Angebot eins zu eins umsetzen können.

Neubau mit kleiner Passage

Der neue Inkoop-Markt, der auf dem ursprünglichen Gelände entsteht, bietet auf einer Fläche von rund 1800 Quadratmetern neben dem kompletten Sortiment auch eine große Passage, in die laut Bernd Oetken Konzessionäre einziehen. „Unter anderem wird dort auch ein Bistro eröffnen“, kündigt er an. Außerdem werden die Fleischerei Müller, Mühlbachs Backstube, ein Blumen- und ein Postshop in den Markt integriert.

Begrünung auf dem Dach

Bei der Außengestaltung des Neubaus dominieren natürliche Materialien und große Glasflächen. Außerdem soll das Dach begrünt werden. „Beim Innenlayout orientieren wird uns konzeptionell am Ganderkeseer Markt“, sagt Bernd Oetken. So gebe es beispielsweise eine großzügige Aufteilung und viel Lichteinfall.