Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neue Ausstellung in Delmenhorst Städtische Galerie zeigt Porträts von Angelika Platen

23.04.2015, 19:43 Uhr

Die Städtische Galerie verbindet in der neuen Ausstellung „Spurenlese. Künstlerporträts fotografiert von Angelika Platen / Dokumente aus dem Archiv Marzona“ Momentaufnahmen mit Dokumenten.

Ob Andy Warhol, Joseph Beuys, Dieter Roth oder Sigmar Polke: Angelika Platen hat viele große Künstler fotografiert, überwiegend Männer. Gut 50 dieser schwarz-weißen Fotografien, vorrangig aus den späten sechziger Jahren, zeigt ab Freitagabend, 20 Uhr, die Städtische Galerie Delmenhorst in ihrer Ausstellung „Spurenlese. Künstlerporträts fotografiert von Angelika Platen / Dokumente aus dem Archiv Marzona“.

Ausstellung darüber, was Ausstellungen leisten können

Wie der Titel verrät, wagen Galerieleiterin Dr. Annett Reckert und Kuratorin Heidrun Mezger zugleich ein Experiment: Sie vereinigen die Fotografien Platens mit Fundstücken aus der Sammlung Egidio Marzonas, mit Briefen, Postkarten, Zeitungsartikeln und Skizzen. Auf diese Weise, so Reckert, möchte die Städtische Galerie Momentaufnahmen der Fotografin und historische Dokumente zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Es handle sich um eine Ausstellung auch darüber, was Ausstellungen leisten könnten.

„Mit den Künstlern geflirtet“

Wen auch immer Platen, die zur Vernissage am Freitag kommen möchte, fotografierte – ihre journalistischen Wurzeln lassen sich anhand der Bilder nachvollziehen. Am liebsten bildete sie Künstler in ihrem Arbeitsumfeld ab, etwa in Ausstellungen oder vor Skulpturen, zumeist in klassischen Kleinbild-Formaten. Selbst ihre Studioaufnahmen wirken auf den ersten Blick wie Schnappschüsse. Platen, sagt Reckert dazu, habe mit der Kamera sowie mit den Künstlern geflirtet. Das Ergebnis sind solch legendäre Aufnahmen wie Sigmar Polkes Luftsprung.

Besucher brauchen Zeit zum Stöbern

Wegen der Vielzahl an Dokumenten aus dem Archiv Marzona erstreckt sich die Ausstellung sowohl über das Haus Coburg als auch über die Remise. Der Besucher sollte also Zeit zum Stöbern mitbringen. „Spurenlese. Künstlerportraits fotografiert von Angelika Platen / Dokumente aus dem Archiv Marzona“ wird bis zum 28. Juni in der Städtischen Galerie zu sehen sein.

Zwei neue Bücher der Städtischen Galerie

Parallel zu der Ausstellung hat die Städtische Galerie Delmenhorst zwei neue Bücher herausgebracht: das Künstlerbuch „Wand“ von Jan Köchermann zum Preis von 24 Euro sowie den zweiten Band zur Olrik Kohlhoff-Ausstellung „Spiel nicht mit Schlafenden“ zum Preis von 7 Euro.