Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neue dk-Serie „Stadt der Biker“ Der ADFC Delmenhorst und sein Tourenprogramm

Von Marco Julius | 30.04.2016, 10:58 Uhr

Im Vorfeld der Veranstaltung „Stadt der Biker“ bietet das dk täglich Informatives und Geschichten rund ums Radfahren. Zum Auftakt steht der ADFC im Mittelpunkt.

Rauf aufs Rad, in die Pedale treten, sich den Wind um die Nase wehen lassen: Fahrradfahren ist einfach und macht einfach Spaß . Dafür stehen auch die Touren des Delmenhorster Kreisverbandes im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Der Verein versteht sich als Verkehrsclub, als verkehrspolitischer Verein, als Verbraucherschutzorganisation, als Umweltfreund – und er bietet zahlreiche Fahrradtouren an, wie Marion Lösking, die Vorsitzende, erläutert.

Da wären zum Beispiel die ADFC-Feierabendtouren, die jeden zweiten und vierten Mittwoch sowie jeden ersten und dritten Freitag im Monat am ZOB starten – auch in den Wintermonaten. „Auf verkehrsarmen Wegen ist das gerade jetzt ein toller Einstieg, um sich nach dem langen Winter fit für längere Touren zu machen“, sagt Lösking.

Von gemütlich bis zügig

Dann gibt es die „Gemütlichen Touren“, die donnerstags angeboten werden. Sie richten sich an Radfahrer, die im gemäßigten Tempo ein Tagespensum von 45 bis 60 Kilometer absolvieren wollen.

Die „Sonntagsradler“ sind schon zügiger unterwegs, fahren ein Tempo von 16 bis 18 Kilometer pro Stunde, das Tagespensum liegt dann bei 60 bis 70 Kilometern, erläutert Lösking.

Noch längere Touren laufen unter den Titel „Samstagtourer“, 60 bis 180 Kilometer werden bei sehr flottem Tempo absolviert. „Diese Touren sind nicht für Räder mit schmaler Bereifung geeignet, da meist auf Nebenwegen gefahren wird“, betont Lösking.

134 Radtouren im Jahr 2015

Im vergangenen Jahr hat der ADFC übrigens 134 Radtouren mit lohnenswerten Ausflugszielen angeboten, 2400 Teilnehmer sind insgesamt aufs Rad gestiegen und haben Tausende Kilometer „abgerissen“. Wer an einer Tour teilnehmen möchte, muss nicht Mitglied sein. Die Mitgliederzahl des Clubs steigt aber, 281 Fahrradfreunde sind derzeit im Verein gemeldet. Für die Vorsitzende Lösking steht neben dem Radfahren vor allem das Zwischenmenschliche im Zentrum des Clubs – und im Zentrum der Touren. „Man kennt sich, man trifft sich, man tauscht sich aus, man freut sich aufeinander. Das pflegen wir“, sagt sie.

Radtour nach Dötlingen am 1. Mai

Am Sonntag, 1. Mai, steht um 10 Uhr die beliebte Fahrt zur Dötlinger Gartenkultur an. „Den Staub des Alltags abstreifen: Kunst im Stall, Klangschalen in der Kirche, Wein, Brot und Skulpturen unter freiem Himmel“, heißt es in der Ankündigung. Weitere Infos haben die Tourleiter Alina und Iff Geerken unter (0152) 6799470. Die nächste Feierabendtour startet am Freitag, 6. Mai, um 18 Uhr am ZOB.

Ein paar Tipps für alle, die mitradeln wollen, hat der ADFC auch parat: So sollte eine Gangschaltung vorhanden sein, zudem sei etwa ein Reserveschlauch empfehlenswert.

Tourenprogramm im Internet

Das gesamte Tourenprogramm hat der ADFC in einer 46-seitigen Broschüre zusammengefasst, die in einer Auflage von 2500 Exemplaren erschienen ist. Das Tourenprogramm findet sich auch auf der Homepage des Clubs unter www.adfc-delmenhorst.de . Auskünfte gibt die Vorsitzende Marion Lösking zudem unter Telefon (04221) 22390.