Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neue Folge Quergedacht Weihnachten fürn Mors

Von Michael Korn | 19.12.2018, 09:23 Uhr

Gerne kaufen wir zu Weihnachten besondere, festlich stimmende Artikel in unseren Supermärkten. Diese spezielle Ware aus dem Hygienebereich allerdings macht Lust auf mehr. Eine neue Folge Quergedacht.

Seit Tagen liegt an der Delmenhorster Kläranlage im Stadtteil Schafkoven ein lieblich-süßer, vorweihnachtlicher Wohlgeruch in der Luft. Keine Faulgase, kein Fäkalgestank stört das in der Adventszeit besonders empfindliche Riechorgan. Was ist passiert? Setzt das Klärwerk dem Abwasser neuerdings Duftstoffe zu? Mitnichten! Grund ist schlicht der morgendliche Toilettengang in immer mehr Delmenhorster Haushalten, der die Betreffenden schier in euphorische Weihnachtslaune versetzt.

Ist Weihnachten fürn A...?

Klar, stilles Örtchen erinnert ja auch sofort an den Klassiker „Stille Nacht“ und hat für sich genommen durchaus etwas Besinnliches und Beruhigendes – wer denn positiv denkt. Wer bei Weihnachten eher an das Fest der Hiebe, nervige Omas, Tanten und Enkelkinder oder SOS-Geschenke denkt, nörgelt aber wohl eher „Weihnachten is fürn A...“ Und hat jetzt auch noch nachweislich Recht! Denn: In einem Delmenhorster Supermarkt geht den Kunden die Adventszeit sprichwörtlich am Allerwertesten vorbei.

Mit Spekulatiusduft auf dem Örtchen

„Heute im Angebot: Unser Toilettenpapier in der Weihnachtsedition – mit Spekulatiusduft und weihnachtlichen Motiven für nur 1,99“, säuselt die weibliche Werbestimme aus dem Lautsprecher wie einst die laszive Ansagerin aus dem Off bei Rudi Carrells „Herzblatt“. 150 Blatt lang – dreilagig versteht sich – kann der Käufer sich den typisch weihnachtlichen Keksduft an den Hintern wischen. Da sei die Frage erlaubt: Wieso eigentlich gibt es nur Spekulatius zu schnuppern? Wie wäre es mit in Glühwein getränktem feuchten Klopapier?