Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neue Regelung an Syker Straße Stadt Delmenhorst baut Grüne Pfeile nach Unfällen ab

Von Sonia Voigt | 09.12.2016, 15:20 Uhr

Als Reaktion auf vermehrte Unfälle hat die Verkehrssicherheitskommission den Abbau der Grünen Pfeile an der Kreuzung von Syker und Berliner Straße beschlossen.

Die Stadt lässt die Grünen Pfeile an der Kreuzung von Syker Straße, Berliner Straße und Lübecker Weg abbauen, da es dort nach Polizeiangaben durch diese Verkehrsregelung vermehrt zu Unfällen kam. Aufgrund dieser Unfallhäufung habe die Verkehrssicherheitskommission den Abbau beschlossen, teilt die Stadtverwaltung mit. Damit sind von den anfänglich 40 Grünen Pfeilen im Delmenhorster Stadtgebiet nur noch elf übrig.

Künftig geht Rechtsabbiegen nur noch bei grüner Ampel

„Noch im Dezember soll der Abbau erfolgen“, sagt Hendrik Abramowski, Fachdienstleiter Verkehr bei der Stadt Delmenhorst. „Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Beachtung, dass hier künftig das Rechtsabbiegen nur noch bei grüner Ampel gestattet ist.“ Zu den Unfällen war es zuvor gekommen, weil viele am Grünen Pfeil, trotz des meist zusätzlich angebrachten Hinweisschildes, nicht wie vorgeschrieben anhielten.

Mehrzahl in Delmenhorst schon wieder demontiert

Der Grüne Pfeil war nach der Wiedervereinigung in die Straßenverkehrsordnung aufgenommen und bundesweit eingeführt worden. Im Delmenhorst waren anfänglich 40 Grüne Pfeile angebracht worden, mit den vier nun betroffenen Grünen Pfeile abgebaut sind bereits 29 davon wieder demontiert worden.