Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neues Symposium Delmenhorster HWK lädt zum Gesprächskonzert

Von Marco Julius | 04.11.2015, 11:09 Uhr

Das Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst lädt zu einem Symposium ein. Im Mittelpunkt steht rumänische Musik.

Im Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) wird am morgigen Freitag, 6. November, um 18 Uhr das 10. ZwischenZeiten-Symposium „Ison und andere Formen der Mehrstimmigkeit in der rumänischen Musik des 20. und 21. Jahrhunderts „ eröffnet – unnd das mit einem öffentlichen Gesprächskonzert mit dem Trio Contraste aus Rumänien. Zum Eröffnungsprogramm gehören eine Buchvorstellung aus der Reihe „Archiv für Osteuropäische Musik, Quellen und Forschungen“ sowie der Vortrag „Ton und Bedeutung. Die Stellung des Ison im musikalischen Raum“, den Professor Michael Sukale halten wird. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung bei E-Mail an sfriedrichs@h-w-k.de wird gebeten.