Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Nordmanntanne auf Schrumpfkur Delmenhorster Weihnachtsbaum bricht beim Aufstellen durch

Von Frederik Grabbe | 20.11.2015, 15:18 Uhr

Sie sollte hoch über dem Marktplatz türmen und mit ihrer Pracht das Areal des Weihnachtsmarktes zwischen Rathaus, Markt1 und Fitger-Haus bereichern. Doch beim Aufstellen am Donnerstagabend machte es einmal Knacks – die stattliche, zwölf Meter hohe Nordmanntanne brach entzwei.

Allein: Die Tanne brach nicht in der Mitte, sondern am unteren Viertel. Nun thront sie nicht mehr zwölf Meter, sondern nur noch neun Meter hoch. „Die Tanne war beim Aufstellen an einem Spanngurt befestigt, als es geknackt hat“, so Stadtgrün-Leiterin Kathrin Stöver. Die Last, auch durch den Wind am Donnerstag, habe zum Bruch geführt. „Zum Glück ist der Baum nicht in der Mitte gebrochen“, so Stöver. „Eigentlich hatte ich gedacht, es kommt keiner drauf“, sagt sie. Denn war man Donnerstagabend selber nicht dabei, fällt der Bruch tatsächlich nicht auf.

Widriges Wetter schon bei der Baumernte

Stadtgrün hatte den Baubetrieb beauftragt, den Baum im Garten eines Delmenhorster Spenders am Donnerstagmorgen zu ernten und auf dem Marktplatz aufzustellen. Schon am Morgen seien die Witterungen widrig gewesen, so Stöver. „Angesichts der Wetterverhältnisse haben die Mitarbeiter des Baubetriebs die Situation gut gelöst. Gut, dass niemand verletzt worden ist.“

Spender können sich bei der Stadt melden

Die Zwölf-Meter-Tanne, jetzt eine Neun-Meter-Tanne, stammt aus einem Privatgarten eines Delmenhorsters. Die Stadt Delmenhorst bietet Privatpersonen an, große Tannen für den Weihnachtsmarkt im Garten zu fällen und zu ernten. Privatpersonen sparen sich die Kosten für eine Fällung, die Stadt das Geld für eine gekaufte Tanne. Kontakt unter Telefon : (04221) 992854.