Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Besuch am Willms-Gymnasium Delmenhorst Holocaustüberlebender Ivar Buterfas-Frankenthal: „Wir dürfen niemals aufhören, uns zu erinnern“

Von Lea Borner | 20.09.2022, 16:06 Uhr

Der NS-Zeitzeuge Ivar Buterfas-Frankenthal wurde durch den Nationalsozialismus seiner Kindheit beraubt. Als „Halbjude“ wurde er aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen und musste sich bald verstecken. Heute kämpft der 89-Jährige darum, dass die Grauen der NS-Zeit nicht in Vergessenheit geraten und sich die Geschichte nicht wiederholt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf dko.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 6,95 €/Monat