Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

NTD-Premiere am 13. Oktober „Tiet to leven“ – Komödie mit vielen Facetten

Von Dirk Hamm | 07.10.2018, 16:19 Uhr

Drei Komödien hat das Niederdeutsche Theater Delmenhorst 2018/19 im Programm. Premiere ist am 13. Oktober.

Mit der plattdeutschen Komödie „Tied to leven“ startet das Niederdeutsche Theater Delmenhorst (NTD) am Samstag, 13. Oktober, in die neue Spielzeit. Die Premiere geht ab 20 Uhr im Kleinen Haus über die Bühne. Das preisgekrönte Stück von Michael Wemper wird von Gastregisseur Ulf Goerges inszeniert und wartet mit vielen komödiantischen Elementen auf, doch hinter der Geschichte um Anna Bergkamp und den Fremden mit Charisma, der unerwartet auftaucht, verbirgt sich noch viel mehr.

Nach der Premiere folgen bis 30. November neun weitere Aufführungen von „Tiet to leven“. Zu Beginn des neuen Jahres dreht sich beim NTD alles um „Twee unschüllige Engel“, so der Titel des zweiten Stücks in der Spielzeit 2018/19. Premiere ist am 12. Januar. Die Komödie von Erich Ebermayer, bei der ebenfalls ein Gastregisseur, Bernd Poppe, mitwirkt, stand bereits im Frühjahr 1992 auf dem Spielplan der NTD. Der Vorverkauf für die insgesamt elf Aufführungen beginnt am 26. November.

Als drittes NTD-Stück der Spielzeit steht ab 9. März „Geld verdarvt den Charakter“ auf dem Programm. Das Lustspiel aus der Feder von Ray Cooney ist von Manfred Hinrichs ins Plattdeutsche übersetzt worden, Regie führt Dirk Wieting. Der Vorverkauf für die elf Vorstellungen beginnt am 18. Februar.