Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Oberschule auf Kurs gebracht Delmenhorster Schulleiter Hergen Hillje sagt Tschüss

Von Thomas Breuer | 15.06.2016, 17:27 Uhr

Was für ein Kompliment. Er habe „nicht so oft unnötig rumgemeckert“, bescheint ein Junge seinem aus dem Berufsleben scheidenden Schulleiter Hergen Hillje in einem eigens vom Kollegium für die Verabschiedungsfeier erstellten „heute-journal“.

Das hat am Mittwochvormittag die 80 Gäste der Verabschiedungsfeier in der seit drei Jahren bestehenden Oberschule Süd natürlich amüsiert, aber hinter der kleinen Äußerung steckt offenbar viel mehr.

„Um schulische Bildung verdient gemacht“

Mit Hillje, das wurde deutlich, verabschiedet sich ein 64-Jähriger in den Ruhestand, der sich „um die schulische Bildung in Delmenhorst verdient gemacht“ hat, wie es der Vertreter der Landesschulbehörde formulierte. Die vielleicht größte Herausforderung hat er in seinen letzten Berufsjahren gemeistert, als er die Hauptschule am Brendelweg und die Realschule an der Königsberger Straße zur Oberschule Süd zusammenführte. Ein 50-köpfiges Lehrerkollegium und 640 Schüler umfasst die Einrichtung mit den beiden Standorten, von denen der an der Königsberger Straße derzeit noch zum Teil für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt wird. Die von Oberbürgermeister Axel Jahnz während der Verabschiedung bekräftigte Nachricht, dass die Schule nach den Sommerferien wieder selbst darüber verfügen kann, wurde erleichtert aufgenommen.

Einer seiner größten Wünsche noch nicht erfüllt

Hillje hörte es gern, machte aber auch keinen Hehl aus seinem größten Wunsch: eine Erweiterung der Räumlichkeiten am Brendelweg, um die komplette Schülerschaft an einem Standort unterrichten zu können. In seiner Zeit sei dies nicht erreicht worden, es bleibe aber „auf der Agenda“, so Hillje. Im Übrigen hatte die Schule zuletzt nicht nur die räumliche Enge, sondern auch den erheblichen Zustrom von Nachwuchs aus Flüchtlingsfamilien zu meistern. Bis zu achtzig Kindern und Jugendliche sollen es inzwischen sein.

Hillje kam 2006 von der Alxanderschule in Oldenburg als Realschulrektor an die Königsberger Straße. 2012 wurde er zusätzlich Rektor der Hauptschule am Brendelweg. Da konnte er bereits sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiern. Die Hälfte dieser Zeit hatte er an der Realschule Holbeinstraße gewirkt.

Claus Schröder übernimmt die Leitung der Oberschule

Während der bisherige didaktische Leiter der Oberschule, Claus Schröder, künftig die Oberschule leitet, möchte Hillje der Lehre ein Stück weit erhalten bleiben – in der Erwachsenenbildung in Oldenburg. Weiter ist in absehbarer Zeit eine Reise nach Boston geplant, wo seine Tochter ein Auslandstipendium absolvieren wird.

Das Unterrichten hat Hillje auch als Schulleiter nie ganz aufgegeben. Spezialisiert auf die Fächer Mathematik, Physik und Informatik ist er noch sechs Stunden pro Woche selbst in den Klassen gewesen. „Dadurch hatte ich immer den Kontakt zu den Schülern und kannte auch die Probleme.“