Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ohne Begleitperson unterwegs 17-jähriger Delmenhorster fährt mit 1,99 Promille

Von Jan Eric Fiedler | 16.01.2016, 14:07 Uhr

Ein 17-jähriger Delmenhorster ist am Samstag um 1.13 Uhr mit dem Auto von der Straße abgekommen. Er war ohne vorgeschriebene Begleitperson unterwegs und war zudem noch betrunken.

Laut Polizei befuhr er die Straße „Im Wiesengrund“ vom Kreuzweg kommen in Richtung Igelpfad mit überhöhter Geschwindigkeit. Im Verlauf einer Rechtskurve verlor der Jugendliche die Kontrolle über das Auto und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei wurde eine Straßenlaterne überfahren. Der Wagen kam in einem Vorgarten in einer Hecke zum Stehen. Der 16-jähriger Beifahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Prüfbescheinigung wird sichergestellt

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 17-jährige Fahranfänger ohne eine vorgeschriebene Begleitperson mit dem Auto unterwegs war und zudem unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab 1,99 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt, die Prüfbescheinigung sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.