Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Open-Air-Kino Filme unterm Delmenhorster Sternenhimmel

Von Marco Julius | 20.07.2017, 08:26 Uhr

Kino unter freiem Himmel: Der Open-Air-Sommer in der Stadt hält neben Konzert, Theater und Oper auch zwei Filme bereit, die am Freitag, 28. Juli, 21.15 Uhr, sowie am Freitag, 8. September, 20.15 Uhr, auf dem Rathausplatz zwischen Rathaus und Markthalle gezeigt werden.

Am ersten Abend läuft der französische Film „Nur wir drei gemeinsam“. Sechs Wochen später wird die Literaturverfilmung „Tschick“ von Fatih Akin gezeigt. Zu beiden Filmen ist der Eintritt frei.

Veranstalter der romantischen Abende unter dem Sternenhimmel ist der Fachdienst Jugendarbeit. Er hatte bereits im vergangenen Jahr zusammen mit den Jugendhäusern und dem Kinder- und Jugendparlament in Kooperation mit dem Mobilen Kino Niedersachsen die Idee der Veranstaltung mit Retro-Charme wiederbelebt. Gefördert werden die Freiluft-Events vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

Warmherzige Tragikomödie

In der Tragikomödie „Nur wir drei gemeinsam“ geht es um Hibat und dessen Frau Fereshteh, die Anfang der 1970er-Jahre im Iran mit viel Mut und Entschlossenheit gegen das brutale Schah-Regime und später gegen die Schergen des Ayatollah Khomeini kämpfen. Als der Druck zu groß wird, entscheiden sie sich für die Flucht und machen sich mit ihrem kleinen Sohn auf den gefährlichen Weg über die Türkei nach Frankreich. Dort landen sie in einem Ghetto der Pariser Vororte. Mit viel Humor erzählt der Komiker Kheiron die Geschichte seiner Familie und spielt gleichzeitig die Rolle seines Vaters. Entstanden ist ein warmherziger Familienfilm über Toleranz und Freiheit.

Bestseller als Grundlage

Die Literaturverfilmung „Tschick“ von Fatih Akin basiert auf dem Roman von Wolfgang Herrndorf. Der Film handelt von zwei jugendlichen Außenseitern, die sich zu Beginn der Sommerferien in einem gestohlenen Auto in Richtung Walachei aufmachen.

Jeweils 45 Minuten vor Filmbeginn können die Gäste an einer Mitmach-Aktion zum Thema „Toleranz und Menschlichkeit“ teilnehmen. Das Kino-Publikum sitzt auf Bierzeltbänken, aber auch eigene Sitzgelegenheiten sowie Essen und Getränke dürfen mitgebracht werden. Zu den Vorführungen sind Jugendliche ab zwölf Jahren und Erwachsene eingeladen.