Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ortsbeirat Hasbergen Delmenhorster sollen Last nicht alleine tragen

Von Mareike Bader | 31.08.2017, 23:13 Uhr

Wenn Delme oder Ochtum steigen, muss zum Hochwasserschutz das Wasser irgendwo hingeleitet werden können. Über das festzulegende Gebiet wird gestritten.

Ein weiteres wichtiges Thema beim Hasberger Ortsrat war die Ausweisung eines Überschwemmungsgebietes (ÜSG). Nach der vergangenen Sitzung hatte sich Fachbereichsleiter Fritz Brünjes mit der Gemeinde Ganderkesee in Verbindung gesetzt. „Die Gemeinde lehnt ab, hier etwas zu tun“, lautete sein Fazit.

Einige Ortsratsmitglieder waren empört darüber. In Ganderkesee würde immer mehr gebaut und damit Gebiet versiegelt.

„Die haben die Vorteile, wir die Last“

„Wir sollten ablehnen und Ganderkesee mehr in die Verantwortung nehmen“, sagte der stellvertretende Ortsbürgermeister Hajo Frommberger (UAD). „Die haben die Vorteile, wir die Last“, beschwerte sich Uwe Dähne (UAD).

Fritz Brünjes konnte die Diskussion zwar verstehen. Jedoch habe diese nichts mit der ÜSG-Ausweisung zu tun. Es sei gesetzliche Pflicht, ein entsprechendes Gebiet festzusetzen, betonte er. „Wir von der SPD werden dem Antrag zustimmen, weil man ihn später noch ändern kann“, sagte Ortsbürgermeisterin Annette Kolley. Der entsprechende Antrag wurde dennoch klar abgelehnt.