Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Parkhaus bleibt geschlossen Wintershopping zieht Tausende in Delmenhorster City

Von Frederik Grabbe | 27.12.2015, 20:06 Uhr

Das Wintershopping war ein Erfolg und hat der Innenstadt volle Geschäfte beschert. Kommendes Jahr allerdings wild der verkaufsoffene Sonntag kurz nach Weihnachten aber ausfallen.

Brezel, Karussells, Schmalzkuchen: Aus Kaufmannsicht hat sich der verkaufsoffene Sonntag gestern als voller Erfolg entpuppt. Tausende zog es in die Innenstadt, um nach den Weihnachtsfeiertagen Einkäufe zu tätigen, Geschenke umzutauschen oder einfach um frische Luft zu schnuppern. Citykaufleute-Sprecher Christian Wüstner sagte: „Es war ein toller Tag, die Geschäfte waren gut besucht und der Regen konnte die Besucher nicht abschrecken.“ Ein Fazit, das Strudthoff-Geschäftsführer Julian Flocke teilte. „Unser Ziel war, den Besuchern der Innenstadt einen schönen Tag zu bereiten. Das haben wir geschafft“, so Flocke. Eine Vielzahl an Buden, in denen Imbisse und Getränke angeboten wurden, waren in der Innenstadt aufgebaut, zwei Karussells sorgten dafür, das Kinder unterhalten wurden. Und „der erste Schnee in Delmenhorst“, wie ein Passant bemerkte, fiel ebenfalls: Eine Schneekanone blies über Intersport Strudthoff Kunstschnee in die rund 10 Grad warme Luft.

Volle Innenstadt, doch das Parhaus bleibt zu

„Es war so voll, dass viele Schwierigkeiten hatten, einen Parkplatz zu finden“, so Wüstner. Umso ärgerlicher, dass das City-Parkhaus offenbar geschlossen hatte. Auf einem Zettel war zu lesen, dass Parkhaus sei nicht besetzt, bis auf die Autos der Dauerparker waren keine weiteren zu entdecken. Ferner beklagte sich Kaufmann Flocke darüber, dass die Organisation des Wintershoppings fast alleinig an ihm hängen geblieben sei, obwohl der verkaufsoffene Sonntag allen Kaufleuten zugutekäme. „Natürlich ist es eine Frage der Manpower und von Geld. Aber ich würde mich freuen, wenn wir in Zukunft von anderen Kaufleuten mehr Unterstützung erhalten würden.“

Wintershopping 2016 und 2017 fällt aus

Bei diesem Punkt blickte Wüstner auf die neue City-Managerin Angela Bartelt . „Ich bin frohen Mutes, dass sie es schafft, die Innenstadt zu beleben.“ Ernüchtert blickt Wüstner hingegen auf das Wintershopping im nächsten Jahr: Aus kalendarischen Gründen wird dies es 2016 und 2017 ausfallen. „Ärgerlich“, sei dies zwar, aber man müsse das Beste daraus machen. Flocke sagte, er verstehe den Ausfall des Wintershoppings als Chance, sich beim verkaufsoffenen Sonntag gemeinsam mit dem Kinderstadtfest im Sommer zu beweisen.