Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Pfingstturnier der Volleyballer Nach Sport folgt Party in Delmenhorst

Von Tina Spiecker, Tina Spiecker | 07.05.2016, 12:53 Uhr

Die traditionelle Volleyball-Fete zum Turnier startet am Samstag, 14. Mai, ab 22 Uhr im aramäischen Gemeindezentrum an der Elsflether Straße.

Die Fußballfelder im Stadion verwandeln sich wieder in riesige Zeltlager und die acht großen Turnhallen der Stadt sind so gut besucht wie sonst kaum: Mit dem dreitägigen Pfingstturnier startet am Samstag, 14. Mai, wieder Europas größtes Hallenvolleyballturnier und lockt Volleyball-Spieler aus ganz Deutschland, Belgien, Schweden und den Niederlanden an die Delme.

Am Samstagabend startet dann auch ab 22 Uhr die traditionelle Volleyball-Fete im aramäischen Gemeindezentrum an der Elsflether Straße. DJ Goli, vielen bekannt von Veranstaltungen in der Divarena, legt auf. Karten für alle Partyfans gibt es an der Abendkasse.

Bereits am Freitag, 13. Mai, schlagen die Sportler im Stadion ihre Zelte auf, um dann einen Tag später, am Samstag, 14. Mai, in der Zeit von 9.30 bis etwa 18 Uhr in den Hallen zu spielen. In der gleichen Zeit wird auch am Sonntag, 15. Mai, der Ball über das Netz geschlagen, am Montag, 16. Mai, wird von 8 bis 16.30 Uhr gespielt.

302 Mannschaften sind angemeldet

„Es haben sich 302 Mannschaften angemeldet“, sagt Chef-Organisator Christian Altkirch. Das seien zwar weniger als im Vorjahr, aber man sei trotzdem sehr zufrieden mit der Resonanz. Von Freizeitspielern, Mix-Teams bis hin zu Bundesligaprofis würden alle Leistungsklassen vertreten sein. Hochklassig gespielt werde in den Hallen am Montag, ansonsten stehe wie immer für alle der Spaß an dem Sport an erster Stelle.

Das Pfingstturnier gibt es seit 1976. Das erste Turnier wurde vom Delmenhorster Turnverein (DTV) ausgerichtet. Noch heute wird dieses Turnier vom DTV ausgerichtet, in Form der Volleyballgemeinschaft Delmenhorst-Stenum. Diese ist ein Zusammenschluss der Vereine Delmenhorster Turnverein, TV Jahn Delmenhorst und dem VfL Stenum.