Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Pläne für Delmenhorst Parkhaus als Grundpfeiler für Innenstadtentwicklung

Meinung – Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 14.07.2016, 23:19 Uhr

Das Delmenhorster City-Parkhaus soll abgerissen und schnell durch einen Neubau ersetzt werden. Das ist eine Chance für die Innenstadt.

Ist sie wieder da, die gerade in den sozialen Netzwerken häufig besungene Delmenhorster Abrissmentalität? Was nicht mehr gut ist, kommt einfach weg? Diesen Anschein machen die ersten Planungen für das City-Parkhaus nicht. Lange muss im Vergleich zu anderen Flächen in Delmenhorst – beispielsweise die Hotelwiese – nicht auf eine Nachnutzung gewartet werden.

Im Gegensatz zu anderen Projekten, bei denen die Abrissbirne der finale Punkt der Planungen war, könnte das neue Parkhaus in Verbindung mit dem anstehenden Verkehrskonzept einen wichtigen Grundpfeiler für die Zukunft der Innenstadt bilden. Denn mit dem Josef-Hospital und dem Umbau der Hertie-Ruine stehen zwei weitere Großprojekte an, die die Verkehrs- und Parksituation in der City massiv beeinflussen werden. Die jetzige Situation um das Parkhaus bietet den Gestaltern die Möglichkeit, diese Entwicklungen einplanen zu können und nicht erste später – vielleicht mit größerem finanziellen Aufwand – reagieren zu müssen.

Zuletzt verschwindet mit dem Parkhaus auch ein weiterer 70er-Jahre-Klotz aus dem Stadtbild, was sicher erheblich zur Attraktivitätssteigerung der Schmuddelecke rund um den Stadtwall beitragen wird.