Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Polizei hebt Plantage aus Delmenhorster baut Cannabis in Küche an

Von Frederik Grabbe | 02.07.2018, 14:37 Uhr

Weil er Cannabis in seiner Küche anbaute, muss sich bald ein 28-jähriger Delmenhorster vor Gericht verantworten. Die Polizei hob seine Plantage am vergangenen Freitag aus.

Die Delmenhorster Polizei hat eine Cannabis-Plantage in der Stadt ausgehoben. Wie die Beamten berichten, schlugen die Ermittler am vergangenen Freitagmorgen an der Holbeinstraße zu. Gegen 7.30 Uhr durchsuchten sie dort die Wohnung eines 28-Jährigen. Den Verdacht hatten Hinweise im Vorfeld gegenüber den jungen Mann geschürt. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hatte beim Amtsgericht Oldenburg ein Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung erwirkt.

45 Pflanzen vernichtet

Laut Polizei hatte der 28-Jährige seine Küche umgebaut, um die leichte Droge anzubauen. In dem rund neun Quadratmeter großen Raum zog der Mann 45 Pflanzen hoch. Die Cannabis-Pflanzen waren laut Polizei beim Zugriff erntereif, wurden beschlagnahmt und vernichtet.

Auf den Delmenhorster kommt nun ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln zu.