Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Solostück im Delmenhorster Theater Leben von schweizerisch-italienischem Maler im Kleinen Haus

Von Melanie Hohmann | 27.03.2022, 13:28 Uhr

Sein Leben begann als Außenseiter und Dorftrottel. Durch einen glücklichen Umstand wurde der lange verkannte schweizerisch-italienische Maler Antonio Ligabue über Nacht berühmt. Sein Leben rund um Ausgrenzung und Wahnsinn wird nun in einem Theaterstück in Delmenhorst gezeigt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden