Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Premierenkonzert für Kreuzneun „Summertime Jazz“ in der Delmenhorster Stadtkirche

Von Frederik Grabbe | 11.06.2018, 17:56 Uhr

Delmenhorst Unter dem Titel „Summertime Jazz“ begeht der Delmenhorster Chor Kreuzneun sein erstes eigenes Konzert. Zu hören sein werden unter anderem mehrstimmige A-capella-Sätze.

Vor etwa einem Jahr trat der Chor Kreuzneun zum ersten Mal in der Stadtkirche auf. Damals bildeten die Sängerinnen und Sänger einen Teil eines Blocks bei der Nacht der Kirchenmusik. Mittlerweile haben sie ein gutes Stück Erfahrung angesammelt, sodass eine andere Art der Premiere ansteht: Diesen Sonntag, 17. Juni, lädt der Pop- und Jazzchor zum ersten eigenen Konzert ein. Ab 19.30 Uhr tritt Kreuzneun wieder in der Delmenhorster Stadtkirche auf.

„Summertime Jazz“ in der Stadtkirche

Unter dem Titel „Summertime Jazz“ bieten die 17 Sängerinnen und Sänger ein buntes Programm aus Jazz, Pop und Gospel. Zu hören sein werden unter anderem bekannte Jazz-Standards wie „Black Orpheus“ und „Take Five“. Aber Kreuzneun greift auch in die Pop-Kiste und packt Klassiker wie „September“ von der amerikanischen Soul- und Funk-Band Earth Wind and Fire aus. Auch die Beatles als kommerziell erfolgreichste Band der Welt finden mit „In My life“ einen Platz im Programm. Als Vertreter neuerer Musik steht beispielsweise der Titel „Human“ des Soul-Musikers Rag‘n‘Bone Man.

Chor trägt mehrstimmige A-Capella-Sätze vor

Dabei singt der Chor zum Teil ausgefeilte vier- bis sechsstimmige A-cappella-Sätze oder wird von einem Jazz-Trio begleitet, heißt es vorab. Außerdem wird Chormitglied Erik Konertz, Jazz-Student an der Hochschule für Künste in Bremen, an der Posaune zu hören sein. Die Leitung hat Popkantorin Karola Schmelz-Höpfner. In der Pause werden Getränke und Knabbereien angeboten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.