Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Problemblöcke 11-12 Delmenhorster Stadtwerke: Wollepark-Schulden noch immer nicht beglichen

Von Frederik Grabbe | 07.07.2017, 22:10 Uhr

Noch immer wurden Rechnungen für Gas und Wasser nicht beglichen. Das betonen die Stadtwerke in Bezug auf den Zahlungsstreit über ausgebliebene Nebenkosten für die Wohnblöcke Am Wollepark 11-12. Die Polizei hatte am Mittwoch berichtet, dass sich ein Betrugsverdacht nicht erhärtet habe.

Im Zahlungsstreit zwischen den Stadtwerken und der Huchtinger Immobilien-Verwaltung über nicht beglichene Nebenkosten für Gas und Wasser in den Wohnblöcken 11 und 12 im Delmenhorster Wollepark betonen die Stadtwerke, dass noch immer Kosten in Höhe von rund 130.000 Euro ausstehen. Das dk hatte am Mittwoch über polizeiliche Ermittlungen berichtet, wonach sich ein Betrugsverdacht gegen die Hausverwaltung sich nicht erhärtet habe. Wohl aber bestünden „erhebliche zivilrechtliche“ Forderungen, in der Frage der Zahlungssäumnis seien nun die Eigentümer in der Pflicht, hieß es.

(Weiterlesen: Fragen und Antworten zum Gas- und Wasserstopp im Wollepark)

Noch kein Kontakt mit der neuen Hausverwaltung

Die Stadtwerke betonen diesbezüglich, dass ein Vertrag mit der Wohnungseigentümergemeinschaft besteht, die wiederum die Hausverwaltung beauftragt habe – also nicht mit einzelnen Eigentümern selbst. Der Kontakt mit der neuen Hausverwaltung sei bislang noch nicht hergestellt worden. Einzelne Eigentümer würden gemäß ihres Anteils an den Schulden angemahnt, nötigenfalls werde ein Vollstreckungsbescheid ausgestellt.