Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Projekt „Deichhorster Höhe“ Stadt Delmenhorst startet Planung für Klinikgelände

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 04.11.2017, 13:11 Uhr

Was passiert nach dem Auszug des Josef-Hospitals mit dem Krankenhausgelände in Deichhorst? Die Verwaltung startet jetzt mit der Planung.

Die Verwaltung will noch im November mit der Planung für die Nachnutzung des Krankenhausgeländes in Deichhorst beginnen. Am Dienstag, 14. November, soll der Planungsausschuss seine Zustimmung für die städtebauliche Planung „Deichhorster Höhe“ geben.

Zeitintensive Bestandsaufnahme

Die Verwaltung rechnet damit, dass der Neubau des Josef-Hospitals in der Innenstadt im Jahr 2022 bezogen werden kann. Um die neue Nutzung des Geländes an der Wildeshauser Straße dann schnell umzusetzen, müssten bereits jetzt die ersten Schritte unternommen werden. Allein die Bestandsaufnahme von Natur und Landschaft dauert laut Verwaltung 18 Monate.

Bevölkerung soll eingebunden werden

Die Entscheidung, wie das Gelände mit dem denkmalgeschützten Höger-Bau künftig gestaltet wird, soll von einer „breit angelegten öffentlichen Diskussion“ unterstützt werden.