Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Radler kämpft noch um sein Leben Polizei findet flüchtigen Fahrer nach Unfall in Prinzhöfte

Von Eyke Swarovsky | 21.12.2017, 15:10 Uhr

Schneller Fahndungserfolg für die Polizei in Delmenhorst: Nach dem Unfall am Horstedter Weg, bei dem ein Delmenhorster Radfahrer am Dienstag lebensgefährlich verletzt worden ist, hat die Polizei den geflüchteten Unfallverursacher ermittelt.

Die Polizei hat nach umfangreichen Ermittlungen am Mittwochabend Abend den Fahrer eines Opel Astra, der am Dienstagabend einen Unfall im Horstedter Weg verursacht hatte, ausfindig gemacht.

Radler weiter in Lebensgefahr

Bei dem Unfall war ein 56 Jahre alter Radfahrer aus Delmenhorst lebensgefährlich verletzt worden. Der Pkw-Fahrer hatte die Unfallstelle verlassen, ohne sich um den Radfahrer zu kümmern. Nach Angaben der Polizei befindet sich das Unfallopfer noch immer in kritischem Zustand.

Abgerissenen Außenspiegel gefunden

Am Unfallort hatten die Polizeibeamten einen vom Auto abgerissenen Außenspiegel gefunden. Dieser ließ Rückschlüsse auf das Fahrzeug zu. In Kombination mit der Farbe konnten die infrage kommenden Wagen weiter eingegrenzt werden. Intensive Überprüfungen führten schließlich zu einem 73 Jahre alten Mann aus Delmenhorst. Sein Auto wies zum Unfallhergang passende Beschädigungen auf. Das Fahrzeug des Mannes wurde beschlagnahmt. Die Polizei ermittelt nun weiter.