Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ranzen für bedürftige Kinder Stuhrer Schüler spenden für Delmenhorster Tafel

Von Alexander Schnackenburg, Alexander Schnackenburg | 09.06.2016, 17:13 Uhr

Die Viertklässler der Grundschule Moordeich geben ihre ausgedienten Tornister an die Tafel in Delmenhorst ab. Auch Spielzeug sammeln die Jungen und Mädchen.

„Das machen wir nächstes Jahr auf jeden Fall wieder!“ Mit diesen Worten hat gestern Ulrich Brinkmann, Leiter der Grundschule Moordeich, die Übergabe von 16 Schulranzen „seiner“ Viertklässler an die Delmenhorster Tafel kommentiert. Seit sechs Jahren kooperiere seine Schule mit der Tafel, so Brinkmann. Zur Weihnachtszeit sammelten die Jungen und Mädchen aus Moordeich Spielzeug, um es in Schuhkartons zu packen und der Delmenhorster Tafel zu übergeben, auf dass diese arme Kinder damit glücklich mache. Und im Sommer, kurz vor Ende der Grundschulzeit, übergäben die Viertklässler der Tafel eben traditionell ihre Schulranzen – sofern sie für die Zeit ab der fünften Klasse neue Schultaschen in Aussicht hätten.

Große Augen bei Einschulungen erwartet

Auf die Touren nach Moordeich, um die Schultornister entgegen zu nehmen, freue er sich regelmäßig noch mehr als auf alle anderen Fahrten mit dem Transporter der Delmenhorster Tafel, erklärte Klaus Ort den Kindern in der Schulaula, während er zusammen mit Dr. Michael Adam die Schulranzen für die Tafel entgegennahm. Das eine oder andere Delmenhorster Kind werde bei seiner Einschulung im August sicher große Augen machen, wenn es dank der Spenden aus Moordeich auf einmal unversehens zu einem der Schulranzen komme. Besonders gern denkt Ort auch an manch kleinen Zettel zurück, den das eine oder andere Kind aus Moordeich schon an den anonymen Empfänger seines Geschenks geschrieben habe. Darauf stünden solch nette Texte wie „Liebes fremdes Kind, ich hoffe, Du freust Dich!“, so Ort. Er hofft, dass die Schüler aus Moordeich auch künftig derartige Botschaften nach Delmenhorst senden.