Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Rathaus wird zum Konzertsaal Jazzfest Stuhr 2018 dreht richtig auf

Von Marco Julius | 27.01.2018, 13:01 Uhr

Höhepunkt am Samstag, 27. Januar, soll der Auftritt des „Uli Beckerhoff Quartetts“ werden. Zuvor spielt bereits das Trio Joern and the Michaels im Stuhrer Rathaus seinen „Kick Jazz“.

Das am Freitag, 26. Januar, eröffnete 19. Jazzfest Stuhr 2018 dreht am Samstagabend, 27. Januar, noch einmal richtig auf. Um 20 Uhr geht es mit dem Trio Joern and the Michaels aus Kassel weiter. Die drei Musiker verknüpfen die Elemente Pop, Progressive Rock und Jazz miteinander und lassen daraus den „Kick Jazz“ entstehen. Sein Wirken hat dem jungen Trio 2012 den Kasseler Kunstpreis der Dr.-Wolfgang-Zippel-Stiftung eingebracht. Das Dreiergespann setzt sich zusammen aus Michael Linke (Piano), Michael Haupt (E-Bass) und Joern Peeck (Schlagzeug).

Furioses Finale

Das Finale des Jazzfestes gestaltet in diesem Jahr ein Trompeter mit internationalem Format. Uli Beckerhoff tritt mit seinem „Uli Beckerhoff Quartett“ auf. Der namensgebende Trompeter bringt drei vielversprechende Musiker mit nach Stuhr, denen „höchste instrumentale Fähigkeiten“ zugeschrieben werden. Bei seinem Auftritt wird Beckerhoff, der mit seiner „70th Birthday Tour“ unterwegs ist, seine neue CD „Heroes“ präsentieren.

Den traditionellen endgültigen Abschluss bildet die Sonntagsmatinee mit den Big-Band-Konzerten der Kreismusikschule am Sonntag, 28. Januar, um 11 Uhr. Bei dann freiem Eintritt spielen die Bands „Mo´Jazz & Horns“ unter der Leitung von Jens Schöwing und Dierk Bruns sowie die „Jazz Invaders“ unter der Leitung von Hans Kämper auf.

Das Jazzfest der Gemeinde Stuhr läuft in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule des Landkreises Diepholz. Die künstlerische Leitung hat Jens Schöwing.