Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ratsfraktion übt Kritik UAD: City-Baustelle in Delmenhorst zu langwierig

Von Marco Julius | 11.05.2017, 16:39 Uhr

Die Sanierungsarbeiten an der Langen Straße gehen sowohl auf der Ost- als auch auf der Westseite nur schleppend voran. Das ist zumindest der Eindruck, den die UAD gewonnen hat.

Ratsherr Peter Stemmler hat die jüngste Ratssitzung genutzt, um dieses „subjektive Gefühl“, wie er es nannte, zum Ausdruck zu bringen. Bereits seit Monaten könnten Kunden einige Fachgeschäfte nur mit Erschwernissen erreichen. Die UAD habe in Gesprächen mit Einzelhändlern zudem erfahren, dass Mindereinnahmen in den Ladenkassen deutlich spürbar seien. An die Bauverwaltung richtete Stemmler die Frage, wer die Fertigstellungstermine von Baustellen festsetze. Die Baubehörde, die Baufirma oder beiden zusammen.

Verweis auf Norderney

Zudem verwies Stemmler auf eine Regelung auf der ostfriesischen Insel Norderney, wo man nur in der Zeot von Oktober bis Mitte Mai bauen dürfe. Sollte eine Straße oder ein Hochbau bis dahin nicht fertig sein, müsste die Baumaschinen abgezogen werden. Sicher sei Delmenhorst nicht mit einer Kurgemeinde zu vergleichen, schloss Stemmler seine Ausführungen, dennoch seien die Zeitspannen zwischen Baubeginn und Fertigstellung in Delmenhorst oftmals zumindest subjektiv zu lang. Stadtbaurätin Bianca Urban antworte nur kurz, man sei bei der City-Baustelle voll im Zeitplan. Es werde aber noch schriftlich Antwort an die UAD ergehen.