Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Reaktion auf Fischsterben Delmenhorster Tiergartensee soll naturnah werden

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 06.12.2016, 22:11 Uhr

Die Sanierung des Sees im Deichhorster Tiergarten ist angelaufen. Wie nötig sie war, haben zwei Fischsterben gezeigt.

Zwei Fischsterben in den vergangenen Jahren, keine Reinigung seit den 70er-Jahren: Der Tiergartensee war zuletzt in einem miserablen Zustand. Die nun angelaufene Sanierung des Sees soll nicht nur dazu genutzt werden, die Sedimente zu entfernen, es soll auch ein naturnahes Gewässer entstehen. Dies berichtete der zuständige Fachdienstleiter Umwelt, Jürgen Müller-Schönborn, in der gestrigen Sitzung des Umweltausschusses.

See fängt Straßenabwässer auf

Der See diene vor allem als Auffangbecken für Straßenabwässer der Oldenburger Straße und Wildeshauser Straße. „Die Straßenabwässer sind längst nicht mehr so bedenklich wie früher“, erklärte Müller-Schönborn. Zudem solle durch die Anpflanzung von Röhricht die Selbstreinigungskraft des Gewässers gestärkt werden.