Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Runder Tisch Tiergarten Delmenhorster Initiative plant Spendenlauf im Tiergarten

Von Frederik Grabbe | 04.02.2016, 12:27 Uhr

Ob Gewässerschutz, Wegeherrichtung oder ein geplanter Spendenlauf: Der Runde Tisch Tiergarten sieht das Erholungsgebiet am Stadtrand auf einem guten Weg. Auch die geführten Touren durch den Wald sollen ab Mai wieder angeboten werden.

„Wir sind dran“, das ist die Botschaft, die der Runde Tisch Tiergarten nach seiner jüngsten Wintersitzung aussendet. „Wir wollen weiterhin eine biologische Aufwertung des Tiergartensees erreichen“, teilte Sprecher Detlef Riedel mit. Die Gruppe sei in Gesprächen mit Stadt, Umweltamt und Forstamt, die an einem Konzept arbeiteten, den im Sommer 2015 umgekippten See, in dem Sauerstoffmangel zu einem großen Fischsterben führte , zu retten.

Durch Winter und Nässe seien mittlerweile einige Wege kaum benutzbar, vor allem für Personen, die einen Kinderwagen führten, so Riedel. Die Stadt wolle diese „Matschwege“ ab dem Frühjahr aber ausbessern, berichtete er.

Führungen durch den Wald gut angenommen

Die Führungen der Gruppe durch die Natur und zu geologischen oder historischen Besonderheiten seien 2015 gut angenommen worden. Diese sollen ab Mai erneut angeboten werden. Ferner strebt der Runde Tisch für den Wald, bei vielen als Jogging-Revier beliebt, im September einen Spendenlauf an. Die Gelder sollen dem Tiergarten und den Bürgern, die sich im Wald erholen, zugutekommen.

Sauberkeit in der grünen Lunge

Wie wichtig dem Runden Tisch der grüne Flecken Landschaft im Delmenhorster Westen ist (Riedel: „Wir sind rund 15 Bürger, die ihr Herz an den Tiergarten verloren haben.“), verdeutlichen gleich zwei Aufräumaktionen: So wolle sich die Gruppe laut Riedel im März an „Delmenhorst putzt sich heraus!“ beteiligen und zudem im September eine zweite Müllsammelaktion, eine Art „Zwischenreinigung“, vornehmen.

(Weiterlesen: Schüler kämpfen gegen Hundekot)