Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Schauen und Schlemmen 24. Delmenhorster Kartoffelfest läuft seit 11 Uhr

Von Thomas Breuer | 11.10.2015, 10:23 Uhr

Wetten, dass es heute voll wird in der Innenstadt? Das Delmenhorster Kartoffelfest macht nicht nur satt, sondern bringt erfahrungsgemäß Zehntausende auf die Beine. Heute ist es die 24. Auflage.

Der erste Eindruck vom Kartoffelfest der vergangenen Jahre? Eine rappelvolle City und jede Menge kulinarische Verlockungen, für die es angesichts des Andrangs meist ein wenig Wartezeit in Kauf zu nehmen gilt.

Sollte es heute anders werden, würde das überraschen. Denn auch im 24. Jahr des großen Delmenhorster Volksfestes ist die Attraktivität ungebrochen. Schauen und Schlemmen ist angesagt. Die Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft als Ausrichter hat ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt, dazu gibt es meist deftige Leckereien, wohin man schaut.

100 Stände im Innenstadtbereich aufgebaut

Rund 100 Stände werden im Innenstadtbereich aufgebaut sein, wo die meisten Geschäfte sich am verkaufsoffenen Sonntag beteiligen. Er läuft hier von 12 bis 17 Uhr, während teilnehmende Geschäfte im übrigen Stadtgebiet, wie etwa Zurbrüggen, ihre Kundschaft von 13 bis 18 Uhr erwarten.

Zum Programm gehören auch etliche musikalische Darbietungen und Infostände. In der Markthalle sollen vor allem Kinder auf ihre Kosten kommen, angekündigt ist ein Kinderparadies.

Offiziell eröffnet wird das Kartoffelfest heute um 12 Uhr auf der Hauptbühne auf dem Rathausplatz – vor vielleicht schon vielen Gästen.

BürgerIDEENBörse hofft auf viele Anregungen

Auf Höhe des Hertie-Gebäudes wird heute auch die BürgerIDEENBörse (BIB) auf dem Fest vertreten sein. Alle Bürger sind aufgerufen, ihre Ideen für die Stadt Delmenhorst kundzutun. Gefragt sind laut BIB-Sprecher Alfred Breitenbücher nicht nur Ideen, die Geld kosten, sondern auch solche, die Einsparungen ermöglichen. Konkrete Anregungen für die Umsetzung von Ideen sind ausdrücklich willkommen.