Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Schlägerei in der Innenstadt Junger Mann in Delmenhorst durch Messerstiche schwer verletzt

Von Eyke Swarovsky | 03.11.2017, 13:05 Uhr

Ein 20-jähriger Delmenhorster ist in der Nacht zu Dienstag bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Delmenhorster Innenstadt durch Messerstiche schwer verletzt worden. Das bestätigte die Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung an diesem Freitag.

Wie unsere Redaktion an diesem Freitag auf Anfrage erfuhr, ereignete sich bereits in der Nacht zu Dienstag, gegen 4.30 Uhr, eine schwere Auseinandersetzung in der Delmenhorster Innenstadt.

An der Langen Straße gerieten laut Polizeisprecherin Desirée Krikkis mehrere Personen vor einem Lokal auf Höhe des Marktplatzes heftig in Streit. Die Personen, alle wohnhaft in Delmenhorst oder den Nachbargemeinden, griffen sich an und prügelten aufeinander ein. Eine Person zückte ein Messer und verletzte einen 20-Jährigen damit schwer. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zwei weitere Delmenhorster wurden leicht verletzt. Wie viele Personen insgesamt an der Auseinandersetzung beteiligt waren, konnte die Sprecherin nicht sagen.

Zahlreiche Zeugen befragt

Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten das Messer als Tatwaffe sicherstellen. Es sind bereits mehrere Tatverdächtige festgestellt worden, die Ermittlungen sind laut Krikkis aber noch nicht abgeschlossen. Es gebe zahlreiche Zeugen, die aktuell noch befragt werden. Der Auslöser für die Auseinandersetzung ist noch unklar.

Zeugen der Schlägerei, die ihre Beobachtungen noch nicht mitgeteilt haben, können sich bei der Polizei unter Telefon (0 42 21) 1 55 90 melden.