Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Schwerer Unfall bei Delmenhorst Beteiligte leisten Erste Hilfe bei Motorradfahrer

Von Kai Hasse | 06.11.2018, 13:34 Uhr

Schwere Verletzungen hat ein 33-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall am Dienstagmorgen, 6. November, erlitten. Beteiligte des Unfalls leisteten sofort Erste Hilfe.

Bei einem Verkehrsunfall auf der L875 zwischen Altenesch und Ochtum ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der 33-jährige Mann aus Loxstedt war um 9.45 Uhr auf der Landesstraße zwischen Altenesch und Ochtum in Fahrtrichtung Delmenhorst unterwegs und überholte einen Lkw. Nach dem Einscheren vor dem Lkw geriet er mit seinem Fahrzeug nach rechts auf den Grünstreifen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kippte auf die rechte Seite und rutschte von der Fahrbahn.

Helfer wickeln Mann in Wolldecke

Der Fahrer des überholten Lastwagens und eine folgende Autofahrerin hielten laut Polizei umgehend an und leisteten Erste Hilfe. Um den Mann vor Unterkühlung zu schützen, wickelten sie ihn unter anderem in eine Wolldecke.

Landesstraße voll gesperrt

Die zum Unfallort entsandten Rettungskräfte, ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug, übernahmen die Versorgung des Mannes. Er war ansprechbar, wurde aber als schwer verletzt eingestuft und in ein Krankenhaus gefahren. Den Schaden an dem Motorrad schätzt die Polizei auf etwa 5000 Euro. Für die Unfallaufnahme und Bergung des Motorrades wurde die L875 voll gesperrt. Gegen 11 Uhr war sie wieder freigegeben.