Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Shakespeare im Mix Literarischer Spaziergang durch die Delmenhorster Graft

Von Marco Julius | 13.05.2016, 17:19 Uhr

Der Mann ist 400 Jahre tot – und doch hochaktuell: William Shakespeare und sein Werk bewegen noch immer.

Grund genug für Sabine Jünemann von der gleichnamigen Buchhandlung, im 400. Todesjahr des Autos von Weltrang erneut einen literarischen Spaziergang durch die Graft anzubieten. Schauspieler Johannes Mitternacht wird gemeinsam mit seiner Kollegin Anne Pophanken am Freitag, 27. Mai, und am Freitag, 3. Juni, jeweils um 20 Uhr einen „Mittsommernachts-Mischmasch“ in der Graft präsentieren. Bekannte und weniger bekannte Shakespeare-Verse hat Mitternacht dafür neu zusammengestellt. „Shakespeares Figuren haben noch viel mit uns zu tun, gesprochen werden sie noch lebendiger“, sagt Mitternacht. Bis zu 85 Gäste pro Abend will er mit Pophanken, die in die Rolle des Waldgeistes Puck schlüpft, begeistern.

Wer vor zwei Jahren an Mitternachts Lippen hing, als er zum 450. Geburtstag Shakespeares einen Spaziergang anbot, der dürfe gern wiederkommen, denn es werde viel Neues zu erleben sein. „Im Dialog ist jetzt noch mehr möglich“, sagt Mitternacht und denkt dabei auch an durchaus derbe Verse des Literaten.

Während sich im Verlauf des Spaziergangs, der von der Buchhandlung in die Graft und zurück führt (am Ende gibt es noch eine leckere Überraschung) die Handlung entwickelt, sollen die Figuren so geheimnisvoll, rätselhaft und ungreifbar bleiben, wie Shakespeare sie geschaffen hat. Pophanken, die „ein paar Jahre aus beruflichen und familiären Gründen“ mit der Schauspielerei ausgesetzt hat, freut sich auf ihre Rolle und den „tollen Humor“, den der Abend transportieren werde.

Der Vorverkauf hat begonnen; es gibt für beide Abende noch Karten (zehn Euro) in der Buchhandlung Jünemann, Telefon (04221) 8507177.