Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Wenig Sonne, hohe Temperaturen So war das Wetter im Dezember in Delmenhorst

Von Jan Eric Fiedler | 08.01.2019, 12:42 Uhr

Im Dezember 2018 hat sich die Serie der überdurchschnittlich warmen Monate in Delmenhorst fortgesetzt. Dabei fiel der Monat aber sonnenscheinarm aus.

Bereits zu Beginn des Monats übernahmen Tiefdruckgebiete die Regie. Dies zeigen die Daten des Dienstleisters Wetterkontor. Dabei gelangte mit der vorherrschenden Westströmung oft sehr milde Luft zu uns. Die Temperaturen lagen somit meist über der Fünf-Grad-Marke, teilweise auch über 10 Grad. Der Höchstwert wurde mit 12,8 Grad bereits am 2. Dezember erreicht. Auch über die Weihnachtstage blieb es mild.

Kurze winterliche Phase

Es gab aber im Verlauf des Monats auch kurze winterlich kalte Phasen, vor allem um die Monatsmitte herum bestimmte feucht-kalte Luft unser Wetter. Am 16. Dezember wurden tagsüber nur 0,4 Grad erreicht. Insgesamt gab es aber nur vier Tage mit Frost. Der Tiefstwert des Monats wurde mit minus 2,6 Grad am 5. Dezember gemessen. Mit einer mittleren Temperatur von 5,6 Grad lag der Monat schließlich 3,2 Grad über dem Durchschnitt der Jahre 1981 bis 2010.

53,8 Liter Regen

Die lang andauernde Trockenheit der Vormonate hatte im Dezember ein Ende. Zwar wurde der Sollwert nicht ganz erreicht, mit 53,8 Litern pro Quadratmeter fielen aber immerhin 91 Prozent des Klimamittels. Am meisten Niederschlag gab es mit 9,8 Litern am 21. Dezember. Die Sonne hatte es aufgrund der Regenwolken recht schwer. Insgesamt kamen nur etwa 30 Sonnenstunden zusammen, was nur 76 Prozent des langjährigen Mittels entspricht.