Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Sonderabfall kostenlos abgeben Schadstoffmobil wieder in Delmenhorst unterwegs

Von Merlin Hinkelmann | 25.10.2016, 15:03 Uhr

Sonderabfälle und Elektrogeräte können Delmenhorster jetzt beim Schadstoffmobil abgeben. Auch Batterien und Akkus werden kostenlos entsorgt.

Das Schadstoffmobil fährt mal wieder durch die Stadt, und zwar am Freitag und Samstag, 28. und 29. Oktober. Dann können Delmenhorster Sonderabfälle sowie elektrische und elektronische Kleingeräte in haushaltsüblichen Mengen kostenlos abgeben. Bei auswärtigen Kfz-Kennzeichen ist ein Ausweis erforderlich.

Zu den Sonderabfällen gehören zum Beispiel Altfarben und -lacke, Lösungsmittel, Autopflegemittel, Fotochemikalien sowie Fleckenentferner, Desinfektionsmittel, starke Haushaltsreiniger, Heimwerkerchemikalien, Säuren, Laugen, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, ölhaltige Abfälle, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel sowie Quecksilberthermometer.

Auch Batterien und Akkumulatoren werden angenommen. Altöl dagegen nicht, weil der Händler zur Rücknahme verpflichtet ist. Zu den elektrischen und elektronischen Kleingeräten zählen unter anderem Rasierapparate, Mixer, (Mobil-)Telefone, Bügeleisen, Lichterketten und Kaffeemaschinen.

Das Mobil hält an folgenden Stationen: Am Freitag, 28. Oktober, von 12 bis 12.45 Uhr beim Wendeplatz Grundigstraße, von 13.15 bis 14 Uhr an der Wilhelm-Raabe-Straße, von 14.30 bis 15.15 Uhr an der Düsternortstraße (Marktplatz), von 15.45 bis 16.30 Uhr an der Kirche in Hasbergen und von 17 bis 17.45 Uhr bei den Parkbuchten an der Langenwischstraße.

Am Samstag, 29. Oktober, stoppt es von 9.30 bis 10.15 Uhr am Horster Weg auf Höhe der Firma Atlas, von 10.45 bis 11.30 Uhr bei der Firma Logemann (gegenüber Annenheider Damm 2), von 12 bis 12.45 Uhr an der Yorckstraße bei der Knister-Grundschule und von 13.15 bis 14 Uhr an der Annenheider Straße auf Höhe der Firma TB Transportbeton.