Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Stadt Delmenhorst äußert sich Hertie-Aufschub wäre kein Problem für Pflasterung

Von Thomas Breuer | 12.08.2015, 15:01 Uhr

Sollte bei der Hertie-Immobilie weitere sechs Monate lang keine Klarheit bestehen, ob der Investor sein Vorhaben wirklich umsetzt, würde dies laut Stadtverwaltung hinsichtlich der weiteren Pflasterung der Fußgängerzone „noch keine Probleme“ bereiten.

So hieß es am Dienstag auf eine Anfrage unserer Zeitung im Rathaus.

Pflasterarbeiten und Bauarbeiten im und am Gebäude sollen – im Fall der erhofften Wiederbelebung von Hertie – so abgestimmt werden, dass die neue Oberfläche der Fußgängerzone nicht gleich wieder Schaden nimmt.

Am Dienstag hatte das dk berichtet, dass der Investor sein sechsmonatiges Rückgaberecht gern um weitere sechs Monate verlängern möchte .

Weiterlesen: Rundgang durch das verwaiste Hertie-Haus