Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Stadt pocht auf Sicherheitskräfte Delmenhorster Sommerfest hat Auflagen nicht erfüllt

Von Jan Eric Fiedler | 21.08.2015, 21:57 Uhr

Das für den 8. August abgeblasene Sommerfest auf dem Rathausplatz ist am Sicherheitskonzept gescheitert. Laut Oberbürgermeister Axel Jahnz wollte Veranstalter Manuel Mutlu, Betreiber des MarktEins, die Sicherheitsauflagen der Stadt nicht erfüllen. Mutlu wollte sich gestern nicht äußern.

Dem Vernehmen nach war Mutlu nicht bereit, für das Partyereignis in und um die Markthalle ausreichend qualifiziertes Fachpersonal aus der Securitybranche zu verpflichten Jahnz sagte dem dk, ihm sei die Sicherheit der Gäste und ein geordneter Ablauf solcher Veranstaltungen besonders wichtig, da letztlich die Stadt die Verantwortung aufgrund erteilter Genehmigungen trage.

Mutlu verweist auf kommendes Gespräch

Mutlu hatte das Sommerfest knapp eine Woche vor dem Termin abgesagt. Auch gestern wollte er keine Stellungnahme abgeben. „Ich möchte die Angelegenheit sauber klären“, so Mutlu. Er verweist auf ein für September angesetztes Gespräch mit Jahnz. Bereits in den beiden vergangenen Jahren hatte er das Fest mit jeweils rund 1500 Besuchern. Geboten wurde eine Open-Air-Veranstaltung mit lokalen Bands auf der Bühne sowie eine Disko in der Markthalle.

Stadt kann Vorgaben machen

Eine feste Rechnung, wie viel Security-Personal bei einer Veranstaltung dieser Größe nötig ist, gibt es nicht, wie beispielsweise der Huder Veranstalter Peter Burgdorf dem dk erklärt: „Die Musik bestimmt das Publikum. Daran muss man das Sicherheitspersonal ausrichten“, sagt Burgdorf. „Bei einer Jugendveranstaltung mit 2000 Besuchern muss man mit sieben bis acht Securities rechnen. Bei einem Wein- und Käsefest reichen zwei. Bei einem Shantychor braucht man gar keinen“, erklärt der Veranstaltungsexperte. Im Gegensatz zu privaten Feiern, beispielsweise in Diskotheken, bei denen die Verwaltung höchstens eine Empfehlung abgeben kann, könne die Stadt bei Veranstaltungen auf öffentlichem Grund klare Vorgaben machen.