Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Stadtwerke nehmen Proben Leitungswasser bei Delmenhorsterin plötzlich verfärbt

Von Jens Gehrke | 29.01.2015, 14:10 Uhr

Eine Anwohnerin der Uhlandstraße hat den Stadtwerken Delmenhorst (SWD) gemeldet, dass ihr Leitungswasser am späten Mittwochabend eine Färbung aufwies. Am Donnerstagmorgen haben SWD-Mitarbeiter Proben genommen. Eine Verbindung zum aktuellen Thema Keime besteht wohl nicht.

Die Hintergründe für die ungewöhnliche Färbung sind noch unklar. Ein Ergebnis der Untersuchungen soll in zwei bis drei Tagen vorliegen. Unklar ist bislang auch, ob die Färbung etwas mit der Keim-Belastung zu tun hat. Das gilt aber als unwahrscheinlich. Als mögliche Ursache könnte eine Spülung der Leitungen infrage kommen. Inzwischen fließt dort wieder reines Wasser aus dem Wassserhahn.

Die Anwohnerin hatte am späten Mittwochabend das Leitungswasser in leere Weingläser gefüllt. Zu dem Zeitpunkt war ihr die Verfärbung noch nicht aufgefallen. Als sie am Donnerstag die Küche betrat, fiel ihr die Trübung auf.

Weitere Informationen folgen, wenn die Stadtwerke das Ergebnis der Untersuchung mitteilen.