Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Standverkauf beginnt Delmenhorster Hökermarkt in diesem Jahr erst im Mai

Von Jan Eic Fiedler | 06.04.2017, 17:35 Uhr

Das schlechte Wetter der Vorjahre hat Konsequenzen: Der Delmenhorster Hökermarkt findet 2017 erst am Sonntag, 21. Mai, statt. Der Standverkauf startet am 7. April.

Zwei Neuigkeiten hat Jürgen Janssen zum Delmenhorster Hökermarkt zu verkünden: Der Termin wurde um rund einen Monat nach hinten geschoben. „In den letzten drei Jahren wurden wir vom Wetter gepeinigt. Der Mai-Termin erhöht die Chancen auf gutes Wetter“, berichtet der Veranstalter, der den traditionellen Innenstadt-Flohmarkt in Kooperation mit der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) ausrichtet. Als zweite Neuerung müssen sich Verkäufer auf eine höhere Standgebühr einstellen: Acht statt bisher sieben Euro müssen nun pro Stand-Meter bezahlt werden. „Damit liegt der Preis auf dem untersten Niveau unserer anderen Märkte“, erklärt Janssen. Dabei sei der Innenstadt-Flohmarkt deutlich aufwändiger in der Organisation.

Standausweise ab Freitag

Bis zu 550 Stände können am Sonntag, 21. Mai, ab 6 Uhr auf dem Rathausplatz und entlang der Langen Straße aufgebaut werden. Ein früherer Aufbau ist nicht gestattet. Offiziell beginnt der Markt um 11 Uhr und endet um 16 Uhr. Ausweise gibt es ab Freitag, 7. April, um 9 Uhr in der Tourist-Info der dwfg im Rathaus oder bei Janssens Unternehmen Flohmaxx. Eine feste Reservierung von Standplätzen ist nicht möglich. „Die Plätze werden von den Ordnern vor Ort vergeben“, sagt Janssen. Auch professionelle Händler sind nicht zugelassen.

„Ganz besonderes Flair“

Abgerundet wird der Flohmarkt durch einige gastronomische Angebote. „Der Flohmarkt ist auch für uns ein Highlight“, berichtet Janssen. Es sei der einzige Innenstadt-Flohmarkt unter seinen 400 Veranstaltungen im Jahr. „Dieser Markt hat ein ganz besonderes Flair“, sagt Janssen.