Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Start am 23. November Mittelalter-Flair ergänzt Delmenhorster Weihnachtsmarkt

Von Marco Julius | 03.11.2016, 17:42 Uhr

Stimmungsvoll geht es im Advent wieder auf dem Markt- und Wallplatz zu. Dabei setzten die Organisatoren auf Bewährtes.

Die Zeit bis zum Heiligabend verkürzt in Delmenhorst auch in diesem Jahr wieder der alljährliche Weihnachtsmarkt. Der Startschuss für das Budenrund fällt am Mittwoch, 23. November, um 10 Uhr. Letzter Markttag ist dann der 23. Dezember.

Bewährtes Angebot

Dabei setzen die Organisatoren auf Bewährtes: Als Bereicherung des Weihnachtsmarktes auf dem Marktplatz wird es auch in diesem Jahr einen Mittelalter-Markt auf dem angrenzenden Wallplatz geben. Sieben Mittelalterstände sind fest gebucht, ein weiterer Stand wird derzeit noch gesucht. Damit bliebe die Zahl stabil im Vergleich zum Vorjahr. Laut Fachbereichsleiter Horst Janocha soll die Verbindung zwischen Weihnachts- und Mittelaltermarkt durch eine besondere Lichterkette hervorgehoben werden, um dem mittelalterlichen Angebot eine größere Beachtung zukommen zu lassen. Eine engere räumliche Verbindung, wie sich etliche Marktbesuche im vergangenen Jahr gewünscht hatten, sei derzeit aufgrund der bestehenden Marktordnung nicht möglich, da auch der Wochenmarkt noch Stellflächen brauche. „Zudem haben auch die Marktstandbetreiber des Mittelalter-Marktes den Wunsch geäußert, weiterhin auf dem ruhigeren Wallplatz verbleiben zu können“, sagt Janocha.

Duft von Zimt, Anis und gebrannten Mandeln

Rund 20 Stände wird der Weihnachtsmarkt selbst haben. „Stimmungsvolle Adventsbeleuchtung, liebevoll dekorierte, gemütliche Holzbuden, festliche Lieder – das ist der Weihnachtsmarkt in Delmenhorst“, heißt es seitens der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft, die Vorfreude wecken will auf „den Duft von Zimt, Anis und gebrannten Mandeln“. Fest zum Programm gehören erneut die langen Donnerstage, an denen DJ Helmut Hein von 18 bis 21 Uhr musikalisch für Stimmung bei der „Before-Christmas-Party“ zuständig ist. Zudem ist der Weihnachtsmarkt am Mittwoch, 21. Dezember, bis 21 Uhr geöffnet, da an diesem Tag die große Verlosung ansteht.

Kindereisenbahn fährt wieder

Der Weihnachtsmarkt ist von Montag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr geöffnet, sonntags öffnen Buden und Fahrgeschäfte von 14 bis 19 Uhr.

Für die kleinen Gäste fährt auch in diesem Jahr wieder die traditionelle Kindereisenbahn durch die weihnachtliche Innenstadt. Die Bahn fährt von Montag bis Samstag in der Zeit von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Das Lichterfest im Rathaus und in der Markthalle erlebt am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Dezember, seine 25. Auflage. Mehr als 50 ausgewählte Hobby- und Kunsthandwerker präsentieren Schönes für den Gabentisch.

Kinderaktions-Wochenende in der Markthalle

Am Wochenende 17. und 18. Dezember sind Kinder ab drei Jahren mit ihren Eltern zum Kinderaktions-Wochenende in der Markthalle eingeladen. Auf die Kleinen warten jede Menge weihnachtliche Aktionen.

Wer noch Geschenke sucht: „Advents-Shopping“ durch die geschmückten Straßen ist in der Innenstadt jeden Samstag von 10 bis 18 Uhr möglich.