Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Stau auf der Autobahn Zahlreiche Unfälle legen Verkehr in Delmenhorst lahm

Von Marie Busse | 26.10.2018, 21:23 Uhr

Eine ganze Reihe von Unfällen haben am Freitag, 26. Oktober, den Verkehr in Delmenhorst und Umgebung lahmgelegt. Es gab mehrere Verletzte.

Viele Unfälle haben gestern die Rettungskräfte in Atem gehalten. Zunächst knallte es zwischen 15 und 16 Uhr auf der Autobahn 28 zwischen Ganderkesee West und Delmenhorst Deichhorst in Fahrtrichtung Bremen, teilte die Polizei mit. Im entstandenen Rückstau ereigneten sich weitere Unfälle mit mehreren Verletzten. Ein Auto mit drei Personen fuhr gegen 15.55 Uhr ungebremst auf das Auto eines Niederländers auf, teilte Benjamin Mahlstedt, Gemeindepressewart der Feuerwehr Ganderkesee, mit. Vier Personen wurden mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Gaffer behindern Arbeit der Rettungskräfte

Während eines kurzen Regenschauers ist vor der Ausfahrt Deichhorst zudem ein Auto von der Straße abgekommen. Die Frau war laut Feuerwehr Ganderkesee im Auto eingeklemmt. Ein Feuerwehrmann, der privat unterwegs war, leistete noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Nach rund einer Stunde gelang es den Feuerwehrleuten, die Frau aus ihrem Fahrzeug zu befreien. Makaberer Beigeschmack: Zahlreiche Gaffer behinderten laut Mahlstedt die Arbeit der 26 Feuerwehrleute: „Einige haben ins Unfallauto gefilmt.“.

Außerdem kollidierten zwei Lastwagen auf der A 28 in Höhe des Wohnzentrums Zurbrüggen.

Auch im Stadtgebiet ereigneten sich mehrere Unfälle. So kam es am frühen Abend direkt vor der Polizeiwache zu einem Auffahrunfall.

Zur genauen Zahl der Unfälle, den Verletzten und zur Höhe der Schäden konnte die Polizei am gestrigen Abend noch keine Angaben machen.