Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gericht stellt Prozess ein Streit um angebliches Schleuser-Geld: Delmenhorster Opfer kaum glaubwürdig

Von Ole Rosenbohm | 23.02.2021, 16:09 Uhr

Der Angeklagte sei ein Schleuser, habe Geld von ihm erpresst und ihn mit einem Messer verletzt, behauptete ein Delmenhorster. Das Gericht aber fand: Die Geschichte stimmt hinten und vorne nicht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden