Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Suche nach der Ursache Ermittler setzen Arbeit nach Brand im Kleingartenverein fort

Von Heike Bentrup | 31.08.2015, 12:29 Uhr

Nach dem Brand des Vereinsheims der Kleingärtner an der Diepholzer Straße setzt die Polizei an diesem Montag die Suche nach der Ursache für das Feuer fort.

„Neue Erkenntnisse gibt es bislang nicht, die Ermittler sind am Montag wieder vor Ort“, kündige ein Polizeisprecher am Sonntag auf Anfrage an. Ob das Feuer durch einen technischen Defekt oder – wie von Mitgliedern des Kleingartenvereins Heidkrug-Iprump vermutet – durch Brandstiftung entstanden ist, stehe noch nicht fest. Unklar sei weiterhin, ob das Feuer mit den in jüngster Zeit vermehrt gemeldeten Einbrüchen auf dem Gelände des Vereins in Verbindung stehe. „Die Ermittlungen dauern an“, so der Polizeisprecher.

Benzinkanister verschwunden

Unterdessen spekulieren die Mitglieder weiter, wer die ungebetenen Gäste sein könnten, die sich in jüngster Vergangenheit mehrfach gewaltsam Zugang zu einzelnen Lauben verschafft haben. Angesichts des Feuers, bei dem am frühen Samstagmorgen das Vereinsheim zerstört wurde , ist von einem Benzinkanister die Rede, der kurz vor dem Brand von einer der Parzellen verschwunden sei.