Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Tanzbar“ öffnet im September Manuel Mutlu übernimmt Delmenhorster Ratskeller

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 26.07.2016, 20:58 Uhr

Delmenhorst bekommt ein neues Tanzlokal: Wirt Manuel Mutlu übernimmt den Ratskeller und eröffnet im September die „Tanzbar“.

Nachdem sich das „Colosseum“ still aus dem Ratskeller am Marktplatz verabschiedet hat, übernimmt Markt1-Wirt Manuel Mutlu das Lokal zum September. Der neue Name „Tanzbar“ soll laut Mutlu auch das Programm vorgeben: „Es wird ein Tanzlokal.“

Mutlu will neuen Anlaufpunkt schaffen

Mit verschiedenen Mottos soll das Publikum angesprechen werden. „Wir sprechen von 70er, 80er, 90er und auch Schlager“, berichtet Mutlu. In einer Startphase öffnet die „Tanzbar“ zunächst nur samstags. Er zielt dabei auf die Altersklasse über 25 Jahre ab. „Wir wollen einen guten Anlaufpunkt in der Stadt schaffen. Es gibt das Potential in Delmenhorst“, ist sich Mutlu sicher.

Nur kleine Details werden verändert

„Ab Herbst“, so Mutlu, soll der Freitagabend folgen. Zum Start ins Wochenende sind dann die 18- bis 35-Jährigen die Zielgruppe der „Tanzbar“. Große Umbauarbeiten stehen laut Mutlu nicht an. „Es wird nur Detailarbeiten geben“, sagt er. „Im Großen und Ganzen ist das Lokal ganz schick.“ Im Fokus steht unter anderem der Raucherbereich, der einen Loungecharakter bekommen soll.

Lokal hat bewegte Geschichte

Der Ratskeller blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück: Seit 1914 besteht ein gastronomisches Angebot an dieser Stelle. Nachdem das ursprüngliche Gebäude abgerissen wurde, kam der Ratskeller 1984 in dem Neubau am Markt unter. Seitdem konnte sich kein Pächter über einen langen Zeitraum halten. Bereits innerhalb der ersten zehn Jahre gab es drei Wechsel. 1996 übernahm Opus-Wirtin Evelin Wölk das Lokal als „Opus im Ratskeller“. Vier Jahre später übernahm Gastronom Moncef Daalouche, der auch die Diskothek „Miami“ und das Bistro „Filou“ betrieb, das Opus. 2006 schloss das Opus. Im Jahr 2009 versuchten Peter und Werner Lindemann, den Ratskeller wieder zu beleben, mussten allerdings nur ein Jahr später wieder aufgeben. Auch das Ende 2014 eröffnete „Colosseum“ konnte die Erwartungen nicht erfüllen.

Mutlu: „Habe viel Erfahrung“

Mutlu verspricht sich einen größeren Erfolg: „Ich habe viel Erfahrung in der Gastronomie. Ich weiß, worauf es in der Außendarstellung und in den Abläufen ankommt.“